Hauptmenü

Prima Klima:
Sicher fahren – entspannt ankommen!

Auto-Klimaanlagen sind das ganze Jahr hindurch eine Wohltat für Fahrer und Beifahrer. Diese Erkenntnis und die günstigen Angebote der Automobil-Hersteller haben die Zahl der klimatisierten Fahrzeuge in den letzten Jahren sprunghaft ansteigen lassen. Bei Neufahrzeugen entscheiden sich mittlerweile 60 Prozent aller Käufer für „Prima Klima“ an Bord. Gut so, denn eine Klimaanlage ist nicht nur komfortabel, sondern leistet auch einen wesentlichen Beitrag zur Senkung des Unfallrisikos.
Sicherheitsfaktor Klimaanlage
Wer zu heiß fährt, fährt gefährlich. Im überhitzten Fahrgastraum lassen Reaktionsvermögen und Konzentration des Fahrers erheblich nach. Steigt die Innentemperatur von 22 auf 37° C, erhöht sich das Unfallrisiko um satte 30 Prozent*! Eine gut eingestellte Klimaanlage hingegen sorgt auch bei hochsommerlichen Außentemperaturen oder starker Sonneneinstrahlung für maximale Fahrsicherheit.

*Quelle: Auto Bild 21/02

„Hitzkopf“ ohne Klimaanlage: 
Bei 40° Innenraumtemperatur bleibt keiner mehr cool...

(Grafik: Auto Bild 21/02)
Am Steuer einen kühlen Kopf bewahren: Dank Klimaanlage kein Problem!

(Grafik: Auto Bild 21/02)

 





Klima-Tabu:
Schleichende Kältemittelverluste

Solange die Klimaanlage funktioniert, läuft alles bestens. Denkt der stolze Besitzer, der davon ausgeht, dass diese wartungsfrei ist. Schließlich taucht sie in den Wartungsplänen der Hersteller kaum auf. Ein verhängnisvolles Versäumnis, denn Fahrzeugklimaanlagen können bauartbedingt keine hermetisch geschlossenen Systeme sein. Schleichende Kältemittelverluste in beträchtlicher Höhe sind die Folge. Wo die „Schwachstellen“ einer Klimaanlage liegen, zeigt die folgende Abbildung.



Studienergebnis: 
Jährlich bis zu 8,2 % weniger Kältemittel

Eine Fahrzeugklimaanlage verliert pro Jahr im Durchschnitt etwa 86 g Kältemittel – immerhin 8,2 % ihrer Gesamtfüllmenge. Diese Zahlen entstammen der „Öko-Recherche“ des Frankfurter Büros für Umweltforschung und Beratung GmbH, das diese Untersuchungen im Auftrag des Umweltbundesamtes durchführte.


Klima-Katastrophe:
Die (teuren) Folgen mangelnder Wartung

Um Kältemittelverluste zur Vorbeugung von Folgeschäden zu minimieren, gibt es ein ganz einfaches Mittel: regelmäßige Wartungen in einer Fachwerkstatt. Wer sich diese im wahrsten Sinne des Wortes ersparen will, zahlt wenig später drauf. Sinkt der Füllstand des Kältemittels unter ein bestimmtes Level, nimmt die Anlage erheblichen Schaden. Ihr „Herz“, der Kompressor, wird nicht mehr ausreichend geschmiert. Er läuft heiß und geht kaputt. Kostenpunkt für einen neuen: rund fünfhundert Euro und mehr. Im Vergleich dazu sind die Kosten für den jährlich empfohlenen Grund-Check der Klimaanlage minimal!

 

Bitte warten –
der Umwelt zuliebe!
Auch das moderne Kältemittel R134a belastet die Umwelt. Unter diesem Aspekt ist jedes Gramm Kältemittel, das in die Atmosphäre entweicht, ein Gramm zuviel. Das Büro für Umweltforschung und Beratung GmbH hat ermittelt, dass derzeit in Deutschland pro Jahr bis zu 1.140 Tonnen Kältemittel aus Auto-Klimaanlagen austreten. Ein Wert, der mit der Zahl der klimatisierten Fahrzeuge weiter rapide ansteigt. Das kann und darf nicht sein: regelmäßige Wartungen können dieser Entwicklung Einhalt gebieten!


Klima-Pflege:
Warten statt abwarten!

Jedes Fahrzeug mit Klimaanlage sollte mindestens einmal jährlich zum Check in die Klima-Fachwerkstatt. Allein schon um den Zustand des wichtigsten Verschleißteils – des Trockners – zu kontrollieren. Dieser entzieht dem umlaufenden Kältemittel Feuchtigkeit und mechanischen Abrieb. Seine Lebensdauer ist, ähnlich wie beim Motorölfilter, begrenzt. Der beste Zeitpunkt für den Klima-Check ist das beginnende Frühjahr – bevor’s so richtig heiß wird. Aus welchen Einzelschritten sich eine Wartung zusammensetzen sollte, machen die Empfehlungen der Klimaanlagen-Spezialisten deutlich:

 

Alle 12 Monate

Funktionsprüfungen

- Werte des
Hoch- und
..Niederdrucks
- Ausblastemperatur
an der Mitteldüse
- An- und
..Ausschaltpunkte
des Kompressors
- Kondensatorlüfter
- Luftverteil-..
../Umluftsystem
Alle 12 Monate

Sichtprüfungen

- Zustand der
..Antriebsriemen
- Verschmutzungen
..oder
Beschädigungen am
Kondensator
- Lecksuche mit dem
UV-Lecksuchsystem
Alle 24 Monate

- Trockner/Filter
..wechseln
- Kältemittel R134a
absaugen und
..recyceln
- Korrekte Menge
..wieder
auffüllen

Klima-Wartung:
Warten statt abwarten!

Wartung, Service, Reparatur – wohin mit der Fahrzeugklimaanlage? Kein Frage - natürlich zu uns! Alle maßgeblichen Mitarbeiter haben an umfangreichen Schulungsmaßnahmen teilgenommen und sich die theoretischen und praktischen Grundlagen fürs Arbeiten an einer Fahrzeugklimaanlage erarbeitet. Dicker Vorteil für den Klimaanlagen-Kunden:  Bei uns trifft er garantiert auf Profis, die ihr Handwerk wirklich verstehen und jedes Klima-Problem rasch und kostengünstig lösen!
 

Kontakt

Habichtstraße 12
82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 08141 / 5303277

info@moses-kfz.de

www.moses-kfz.de




  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0